Mandel-Orangenküchlein

Dieses Küchlein war ein „Unfall“ – es sollte eigentlich was ganz anderes daraus werden, aber am Ende fehlte mir die Zeit und ich musste schnell improvisieren.

Ausgehend von einem sehr einfachen Grundteig mit folgenden Zutaten:

120 Gramm Butter
120 Gramm Zucker
4 Eier
60 ml Orangensaft
Abrieb einer Bioorange
140 Gramm Mandelmehl
60 Gramm Mehl
2 TL Backpulver
Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Butter (Raumtemperatur) mit Zucker schaumig schlagen. Eier einzeln untermengen und gründlich vermengen.
Orangensaft und Orangeschale hinzufügen (an dieser Stelle kann euch die Masse gerinnen – dies tut dem Teig an sich keinen Abbruch, könnt ihr aber verhindern, indem ihr einen EL Mehl jetzt schon hinzufügt).
Nun Mandelmehl, Mehl und Backpulver gesiebt untermengen.
Den fertigen Teig in die Form oder Förmchen geben – ihr könnt wählen was ihr möchtet. Da ich gerne kleinere Portionen haben wollte, habe ich Mini-Tarteförmchen gewählt.
Je nach Backform variiert die Backzeit, bei meinen Miniformen habe ich ca 20 minuten gebraucht – bei einer runden Springform könnte man von 45 Minuten ausgehen. Stäbchenprobe hilft immer.
So und jetzt kommt der Freestyle Part – eigentlich wollte ich eine Vanillesahne dazu machen und karamellisierte Pfirsiche dazu servieren – ja, pustekuchen, ich hatte keine Zeit mehr und das Wetter war so warm, die Sahne ließ sich nicht schlage und der Transportweg hätte ohnehin dafür gesorgt, dass ich bei Ankunft nur noch zerlaufene Sahne hätte präsentieren können.
Also habe ich schnell ein Erdbeercoulis gemacht.
40 Gramm weiße Schokolade
80 Gramm dunkle Schokolade
150 Gramm geputzte Erdbeeren
Erdbeeren gut waschen, würfeln und mit einem Zauberstab püriere – nun durch ein feines Sieb geben und die aufgefangene Erdbeermasse kurz erhitzen (nicht kochen lassen!!!). Die noch heiße Masse über die gehackte Schokolade geben und schmelzen lassen.
Abkühlen und auf den Küchlein verteilen – zur Deko habe ich noch schnell Erdbeeren drauf… fertig… Ihr werdet euch Fragen: Orangenkuchen und Erdbeeren – schmeckt das denn? Ich kann nur sagen: Jipp, auf jeden Fall und alle die davon probiert haben waren auch seeeehr einverstanden.
Ganz besonders bei diesem Kuchen ist die feine Mandelnote, die durch das Mandelmehl hervorkommt – zudem sind die Küchlein sehr schön fest, aber dabei nicht schwer. Das nächste mal dann in der geplanten Version :-).
Bis dahin aber lasst euch diese Variante schmecken!
Advertisements

Ein Kommentar zu “Mandel-Orangenküchlein

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s