Erdbeer-Bananen-Kuchen

Eigentlich müsste der Titel ja lauten: Erdbeer-Bananen-Kuchen mit Nussteig und Vanillepuddingschicht dazwischen – aber das kann ja kein Titel für einen einzigen Kuchen sein, oder?

erdbeer_banane_titel_mit_typo

Der Chef meines Mannes hatte Geburtstag und er durfte sich einen Kuchen wünschen. Seine Vorgabe: Erdbeeren, Bananen, eher Rührteig, nicht sahnig.
Ich finde ja, dass Banane und Erbeere super gut zusammenpasst – fast so gut wie Kiba-Saft, nur halt anders verarbeitet, oder? Igor ist da anderer Meinung, aber sein Geburtstag kommt ja erst noch, da kann er sich dann was eigenes wünschen.

Nun gut, also hin und her überlegt und mich letztendlich dafür entschieden die Komponenten einzeln zusammen zu bauen. Der Kuchen ist für Bäcker mit ein bißchen Erfahrung (wenn ihr aber den fertigen Vanillepudding nehmt ist er auch für Anfänger geeignet :)).
Er ist jedoch ein wenig zeitintensiv in der Zubereitung, da man immer wieder Kühlphasen zwischendurch abwarten muss. Ist also nicht mal eben schnell nebenbei gemacht, aber vielleicht damit auch das Richtige für den Muttertag? Für unsere Mütter nur das Beste, oder?

Zutaten für den Nussteig:

200 g Mehl
200 g Butter
200 g Zucker
4 Eier
1/2 Päckchen Backpulver (ca. 7,5 g)
100 g ganze Haselnüsse
1 große reife Banane
Abrieb einer halben Bio-Zitrone
100 g Creme Fraiche

Zutaten für den Pudding:

500 ml Milch
1 Vanilleschote
4 Eigelb
75 Gramm Zucker
2 EL Mehl
2 EL Speisestärke

Alternativ wenns schnell gehn muss:

1 Päckchen Vanillepulver plus Zutaten nach Packungsangaben
(Achtung: ca. 1/4 weniger Flüssigkeit als angegeben benutzen!!)100 g Creme Fraiche

Zutaten für den Belag:

1 reife Banane
500 g Erdbeeren

Außerdem:

1 Päckchen Tortenguss (klar)plus Zutaten laut Packungsbeilage

erdbeer_banane_fokus_erdbeeren

Wir beginnen mit dem Rührteig und heizen unseren Ofen schon mal auf 180 Grad Umluft (200 Grad Ober-/Unterhitze) vor.
Haselnüsse in einer Pfanne kurz rösten und anschließen mahlen – nicht zu fein, es dürfen ruhig noch Stückchen zu sehen sein (wenn ihr nicht selbst mahlen könnte, kauft einfach gemahlene Haselnüsse).
Zucker und Butter gute 5 Minuten cremig schlagen. Eier einzeln hinzufügen. Anschließend Mehl mit Backpulver und Haselnussmehl mischen und portionsweise in Abwechslung mit der Creme Fraiche zum Teig hinzugeben. Zitronenschale noch mit dazu. Zu guter letzte die Banane mit einer Gabel zerdrücken und untermengen.
Den Teig flach auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech ausstreichen und für 15 Minuten im Backofen backen.

In der Zwischenzeit den Vanillepudding entweder nach Packungsanleitung zubereiten oder so:
Vanilleschote auskratzen und die Schote, sowie die Samen zusammen mit der Milch in einem Topf auf dem Herd kurz aufkochen lassen. Anschließend Deckel drauf und 10 Minuten ziehen lassen.
In einer Metall oder Glasschüssel die Eigelb mit Zucker so lange aufschlagen, bis die Masse eine sehr helle Farbe annimmt. Nun gesiebtes Mehl und Speisestärke hinzugeben und zu einem glatten Teig verrühren.
Nun die Vanilleschote aus der Milch nehmen und mit einer Kelle ein wenig der noch warmen Milch zur Eimischung geben und sehr schnell unterrühren (dieser Prozess ist kritisch: die warme Milch könnte euer Ei zum stocken bringen, deshalb hier sehr zügig arbeiten). Wiederholt den Prozess noch ein weiteres mal, dann sollten die Eier soweit temperiert sein, dass ihr alles im Topf zusammenrühren könnt – zurück auf den Herd und bei mittlerer Temperatur und unter konstantem Rühren so lange kochen, bis die Masse ein wenig eindickt – die Konsistenz sollte dem eines Puddings entsprechen. Dieser Prozess dauert ca. 2 Minuten. Creme Fraiche unterrühren – fertig.

Den Pudding kurz auskühlen lassen und dann sofort auf den ausgekühlten Rührteigboden verstreichen – für 30 Minuten kalt stellen, sodass der Pudding ein wenig fest wird. Nun Obst in mundgerechte Stücke zuschneiden und ansehnlich auf dem Kuchen verteilen.

Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten und über dem Kuchen verteilen – kühl stellen.

erbeer_banane_anschnittEndlich fertig! 🙂

Ehrlich, ihr werdet belohnt! Dieser Kuchen schmeckt soooo lecker – er ist so ausgewogen in der Süße seiner selbst und der süße der Früchte, der Boden schmeckt herrlich nussig und dank Creme Fraiche auch schön saftig – dann noch die Vanillecreme dazwischen… Ich liebe ihn!

Ihr seht auf den Bilder eine Miniversion des Kuchens, den ich zusätzlich für die Fotos gemacht habe – das Original Rezept ergibt bei einem mittelgroßem Blech ca. 20 Stücke.

Habt ihr den kleinen, süßen Tortenteller gesehen? Ich liebe ihn! Der beste Mann der Welt hat mir diesen (und noch einen passenden Großen!!!) zum Namenstag letzte Woche geschenkt – ist er nicht süß? Und ich finde in Kombination mit den herrlich roten Erdbeeren kommt der Tortenteller richtig gut rüber :).

erbeer_banane_komplett

Njom. Njom.

Advertisements

7 Kommentare zu “Erdbeer-Bananen-Kuchen

  1. Der Kuchen sieht unglaublich lecker aus. Den Pudding würde ich vermutlich nicht selbst machen, aber einen Versuch ist es auf jeden Fall wert 🙂

  2. Habe den Kuchen heute nachgebacken.
    Da mein Mann eine Nussallergie hat, brauchte ich eine Alternative für die Haselnüsse im Boden und habe ungesüßten Dinkelzwieback (Babyabteilung ;o) ) genommen – schmeckte super!

  3. Pingback: Himbeer-Vanille-Törtchen | tezukuri baking

  4. Hallo , der Kuchen hört sich soo lecker an ich mach ihn nächste Woche für eine Taufe machen aber in einer 26er Springform
    Soll ich da die gleichen Mengenangaben wie im Rezept nehmen ?
    Lg und Danke schonmal

    • Hi Regina, vielen Dank für das Kompliment. Kannst du natürlich machen, aber dann wird alles ein wenig flacher… zur Sicherheit würde ich vermutlich das Rezept 1,5 mal nehmen, dann solltest du gut hinkommen. Viel Spaß beim backen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s